Alpgenossenschaften

In der Gemeinde Balzers sind zwei Alpgenossenschaften beheimatet. Die Alpgenossenschaft Guschgfiel für den Dorfteil Balzers und die Alpgenossenschaft Gapfahl-Güschgle für den Dorfteil Mäls. Die beiden Genossenschaften bewirtschaften die Alpen Guschgfiel, Matta, Gapfahl und Güschle für die Gemeinde Balzers. Dabei werden die Alpen mit vielen freiwilligen Stunden Fronarbeit durch die Mitglieder der beiden Genossenschaften gepflegt und in Schuss gehalten.

Alpgenossenschaft Guschgfiel-Matta (Balzers)

Die Alp Guschgfiel-Matta gehört zur Gemeinde Balzers und wird von der Alpgenossenschaft Guschgfiel-Matta bewirtschaftet. Guschgfiel-Matta grenzt an den Zegerberg, die Alpen Güschgle (Mäls), Guschg (Schaan) sowie an Österreich. Die Fläche beträgt ca. 212.4 ha. Die beiden Alpgebäude Riet und Guschgfiel liegen 1625 m ü. M., bzw. 1764 m ü. M. Der Höchste Punkt der Alp ist der Galinakopf mit 2198 m ü. M.

Alpgenossenschaft Gapfahl-Güschgle (Mäls)

Gapfahl liegt im südlichen Saminatal, westlich ob der Alp Valüna (Triesen), und gehört zu der Gemeinde Balzers. Gapfahl grenzt zudem an die Alpen Wang, Lawena (beide Triesen) und Alpelti (Triesenberg). Die Fläche der Alp Gapfahl beträgt ca. 176.5 ha, davon sind 75 ha produktive Weidefläche. Zu Gapfahl gehören die beiden Alpgebäude Untersäss (1701 m ü. M.) und Obersäss (1879 m ü. M). Der höchste Punkt liegt mit dem Hochspeler auf 2226 m ü. M.