Einleitung

Kaum eine Gemeinde Liechtensteins weist eine so grosse Vielfalt an besonderen Lebensräumen auf wie Balzers: Naturnah aufgebaute Wälder in unterschiedlicher Zusammensetzung, Feuchtgebiete mit klaren Quellen und artenreiche Magerwiesen an den unteren Hanglagen. Zudem sorgt ein warmer Südwind (Föhn) für ein mildes Klima. Ihm ist das gute Gedeihen von Wein und Mais zu verdanken.

 

Gemäss Gemeinderichtplan 2009 soll das Thema Natur und Landschaft in derselben Bearbeitungstiefe behandelt werden wie die Siedlung. Von besonderer Bedeutung sind u.a. die Elemente: Gewässer, Kiesbänke, Dämme, Entamoos, Neugrüt, ehemalige Auenwälder der Rheinau, Ausläufer des Fläscherberges, Allmenden, Ellwiesen, Biederle, Runkeletsch, Senne, die Feuchtgebiete Junkrerriet und Iradug, Rüfebereiche, Windschutzpflanzungen. Diese Räume tragen einzeln und im Zusammenwirken dazu bei, dass die Gemeinde Balzers in Bezug auf das Angebot an naturnahen Lebensräumen landesweit eine wichtige Stellung einnimmt. Sie sind von zentraler Bedeutung für die Funktionstüchtigkeit der Gesamtlandschaft als Lebensraum und übernehmen gleichzeitig eine wichtige Funktion unter dem Blickwinkel von Erholung, Freizeit und Landschaftserlebnisse für die Einwohner von Balzers.

Diesen hohen Wert gilt es zu erhalten – der Umwelt und Mitwelt zu Liebe und schlussendlich für unsere eigene Lebensqualität!

Kaum eine Gemeinde Liechtensteins weist eine so grosse Vielfalt an besonderen Lebensräumen auf wie Balzers: Naturnah aufgebaute Wälder in unterschiedlicher Zusammensetzung, Feuchtgebiete mit klaren Quellen und artenreiche Magerwiesen an den unteren Hanglagen. Zudem sorgt ein warmer Südwind (Föhn) für ein mildes Klima. Ihm ist das gute Gedeihen von Wein und Mais zu verdanken.

 

Gemäss Gemeinderichtplan 2009 soll das Thema Natur und Landschaft in derselben Bearbeitungstiefe behandelt werden wie die Siedlung. Von besonderer Bedeutung sind u.a. die Elemente: Gewässer, Kiesbänke, Dämme, Entamoos, Neugrüt, ehemalige Auenwälder der Rheinau, Ausläufer des Fläscherberges, Allmenden, Ellwiesen, Biederle, Runkeletsch, Senne, die Feuchtgebiete Junkrerriet und Iradug, Rüfebereiche, Windschutzpflanzungen. Diese Räume tragen einzeln und im Zusammenwirken dazu bei, dass die Gemeinde Balzers in Bezug auf das Angebot an naturnahen Lebensräumen landesweit eine wichtige Stellung einnimmt. Sie sind von zentraler Bedeutung für die Funktionstüchtigkeit der Gesamtlandschaft als Lebensraum und übernehmen gleichzeitig eine wichtige Funktion unter dem Blickwinkel von Erholung, Freizeit und Landschaftserlebnisse für die Einwohner von Balzers.

Diesen hohen Wert gilt es zu erhalten – der Umwelt und Mitwelt zu Liebe und schlussendlich für unsere eigene Lebensqualität!

Downloads

Bauen und Wohnen

 

Abfall

Kehricht-/Grünabfuhr Altpapiersammlung  
 

Vereine

 

Vereinsliste
41.0 kB
 

Links

 

Gesundheit

Trinkwasserqualität Balzers und Schweiz  
 

Liechtenstein

Liemobil